Hinweise zum Umgang mit dem Artenteil

Profile, Vogelspinnen- und Terrarienbilder nach Arten.
Benutzeravatar
Captain Subtext
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 13:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Hinweise zum Umgang mit dem Artenteil

Beitragvon Captain Subtext » Samstag 8. November 2014, 13:48

Ein paar Hinweise, wie man den Artenteil benutzen sollte:

- Der Artenteil wird nie erschöpfend sein können - weder in Auflistung aller Arten noch in der Korrektheit aller Werte und Tipps. Wir können nur nach bestem Wissen und Gewissen unsere oder die Erfahrung anderer wiedergeben.

- Es wird KEINE Anfänger-Empfehlungen in den Profilen geben! Mit der richtigen Einstellung und den entsprechende Informationen im Vorfeld ist jede Spinne für jeden zu halten. Es ist alles eine Frage der Einstellung. Vogelspinnen sind nicht einfach böse und nicht selten sind viele "unangenehme" Verhaltensweisen nur in einer fragwürdigen Haltung begründet. Das Schlimmste, das mit einer Spinne selbst bei Vorsicht passieren kann, ist unter normalen Umständen, dass das Tier flitzt.
Was jeder Halter sich zutraut, KÖNNEN wir nicht wissen! ;)

- Ebenso wird es keine Terrariengrößen-Empfehlungen geben. Das ist in gewissen Grenzen eine philosophische Frage. Ein Liebhaber mit einem einzigen Tier wird mit Raum ganz anders umgehen als zum Beispiel ein Züchter mit unzähligen Tieren. Dass eine Vogelspinne sich im Minimum voll ausstrecken und etwas bewegen können sollte, wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Tendenziell bedürfen Bodenbewohner aufgrund möglicher Grabungstätigkeit mehr Fläche in Relation zu ihrer Größe als Baumbewohner Höhe benötigen.

- Wir sprechen nicht von Aggressivität, da dieser Begriff vorbelastet ist und vor allem im Vogelspinnenbereich in vielerlei Hinsicht unpräzise benutzt wird:
Zum einen haben ich selbst DIE "aggressive" Spinne noch nicht erlebt. Wenn überhaupt sind die Spinnen defensiv (indem sie sich gut begründet verteidigen) oder sie sind hektisch, weil sie flüchten wollen.
Zum anderen wird "aggressives" Verhalten sehr selektiv betrachtet und zum Beispiel Bombardieren von den sogenannten "friedlichen" Arten nicht als verteidigende Maßnahme aufgefasst. In der Praxis werden Bodenbewohner sicherlich viel häufiger eine gegen den Halter gerichtete Verhaltensweise zeigen als Baumbewohner.
Zuletzt werden gerade bei den oft angeprangerten Arten andere Verteidigungsmaßnahmen bereits schon als "Aggression" betrachtet. Wenn Vogelspinnen sich aufstellen und Drohen, ist das genau so wenig "aggressives" Verhalten wie das Schlagen mit den Beinen, um einen potenziellen Angreifer zu vertreiben.

- Alle Werte und Empfehlungen stellen in aller Regel Richtwerte(!) dar. Das gilt vor allem für Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Erfahrene Halter halten ihre Tiere meist einfach bei Zimmertemperatur - das richtige Gespür und Beobachtung immer vorausgesetzt. Die Luftfeuchtigkeit ist eine der missverständlichsten Variablen in der Vogelspinnenhaltung. Wir geben Prozentwerte nur als ganz, ganz grobe Hinweise an, betonen jedoch lieber WIE ein Boden zu sein hat. Zudem halten wir i. d. R. Gießen für die wichtigere Maßnahme gegenüber dem Sprühen.

- Eine 1:1-Übernahme in das eigene Terrarium ist nicht ohne weitere Überlegungen zu empfehlen und befreit den Halter vor allem nicht davon, Tier und Terrarium zu beobachten. Kein Terrarium und kein Tier gleicht immer dem anderen!

- Auch etwaige Klimawerte und -tabellen sind nicht exakt zu übertragen. Zu beachten sind Verhaltensweisen aus der Natur genau so wie andere Faktoren wie Terrariengröße, Bodengrund, Pflanzenwahl. Ist das Tier etwa im Habitat wirklich bei 38°C an der Oberfläche zu finden?

- Die erfolgreiche Haltung setzt sich aus Empirie/Erfahrung, dem Austausch mit anderen und der literarischen Information zusammen - nicht zu vergessen einer guten Portion gesundem Menschenverstand.
Fragt im Zweifel lieber nach, denn dazu ist das Forum da. Natürlich kann die ein oder andere Frage die erfahreneren Leute langweilen. Aber wenn Ihr Eure Sache gut durchdacht habt, dann könnt Ihr auch wiederholt Fragen zu B. smithi stellen, ohne dass man Euch einen Vorwurf machen wird. Und letztlich müssen wir das als Forum auch verknusen können. ;)

Herzlich,

Euer Mygale-Team

Zurück zu „Vogelspinnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast