Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Benutzeravatar
Sommerfrau
Erstbeschreibungsleser
Beiträge: 354
Registriert: Montag 3. November 2014, 14:21
Wohnort: Berlin

Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Sommerfrau » Samstag 23. Dezember 2017, 13:24

Hallo!

Meine seemanni Dame bereitet mir große Sorgen.
Sie hatte zuerst eine dunkle Stelle am Abdomen, ich dachte sie würde sich bald häuten. Das tat sie aber nicht.
Inzwischen erkennt man gut eine große Beule, während der Rest ziemlich dünn aussieht. Sie frisst auch nicht mehr, sondern lässt das Futter über und unter sich laufen oder weicht aus.

Kann ich ihr noch irgendwie helfen?

Danke und viele Grüße
Elli

Benutzeravatar
Sommerfrau
Erstbeschreibungsleser
Beiträge: 354
Registriert: Montag 3. November 2014, 14:21
Wohnort: Berlin

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Sommerfrau » Samstag 23. Dezember 2017, 13:26

DSC_3821.JPG
DSC_3822.JPG
DSC_3823.JPG

Benutzeravatar
Hazel
Subadult
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Hazel » Samstag 23. Dezember 2017, 13:46

Hallochen,

das sieht mir fast so aus, wie damals bei meiner B. boehmei, ist schon ein wenig her, hier viewtopic.php?f=8&t=883 .
Mein einziger Tipp wäre den TA Dr. Mutschmann mit ihr auszusuchen, er kennt sich mit Spinnen aus, aber bitte vorher anrufen und einen Termin mit ihm ausmachen.
Ich hoffe sehr, ich irre mich mit meiner Vorahnung! Und wenn nicht, daß du deiner Spinne noch mit hoch eiweißhaltiger Nahrung helfen kannst (siehe Thread).
Hier der Link zum TA, die Praxis ist auf der gegenüberliegenden Seite vom Tierpark Berlin. http://www.tierarzt-mutschmann.de/sprechzeiten/

Ich wünsch euch alles Gute und ein Weihnachtswunder, liebe Grüße
Karen

Benutzeravatar
Sommerfrau
Erstbeschreibungsleser
Beiträge: 354
Registriert: Montag 3. November 2014, 14:21
Wohnort: Berlin

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Sommerfrau » Samstag 23. Dezember 2017, 13:50

Das Problem ist, dass ich nur noch selten in Berlin bin, hoffentlich können wir da alsbald einen Termin finden.
Nach Recherchen im Internet befürchte ich ja fast, dass man ihr nicht mehr helfen kann :cry:

Sie frisst ja gar nichts mehr. Von Zophobas über Schaben Boston zu Heuschrecken, nichts will sie fressen. Da würde sicher auch das eiweißreiche Futter nichts mehr bringen, weil sie es einfach nicht frisst.

Benutzeravatar
Hazel
Subadult
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Hazel » Samstag 23. Dezember 2017, 15:58

Das war auch genau mein Problem, meine Spinne war ja damals gut genährt, deine auch, da ist mit Hunger/Fresslust schlecht, noch dazu fühlt sie sich vermutlich unwohl.
Ich denke auch eher, wenn es das Chitinbildungsproblem ist, dann hat man nur Chancen, wenn die Tiere noch gut futtern. Kann ja aber auch was anderes sein.
Bilder zum TA senden wird nicht viel bringen, er hat damals die Spinne "befühlt", mit Glasstab, aber er hat schon die "Konsistenz" der Blase und die Verschiebbarkeit etc. untersucht. D.h. du wirst nicht drum rum kommen hinzufahren um mehr zu wissen.

Bis sich das einrichten läßt, wenn denn, würde ich versuchen ihr wenn, dann Dendrobena (Würmer) anzubieten. Hab ich damals im Futterhandel bekommen (Futterhaus hatte die in dem Kühlschrank, wo auch andere Würmer und das Fischlebendfutter drin ist), Megazoo wird sowas auch haben und auch Angelgeschäfte sind ein Versuch wert.

Gute Besserung, lieben Gruß
Karen

Benutzeravatar
Captain Subtext
Moderator
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 13:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Captain Subtext » Samstag 6. Januar 2018, 19:09

Hey Elli,

gibts Neues von Deinem Sorgenkind?

Grüße

Chris

Benutzeravatar
Sommerfrau
Erstbeschreibungsleser
Beiträge: 354
Registriert: Montag 3. November 2014, 14:21
Wohnort: Berlin

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Sommerfrau » Sonntag 7. Januar 2018, 13:59

Nein, es ist alles unverändert. Sie reagiert kaum, selbst auf Berührungen und nimmt keinerlei Futter an. Sie hat es nun wärmer, das scheint ihr zu gefallen, aber sonst nichts neues.

Benutzeravatar
Captain Subtext
Moderator
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 13:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beule am Abdomen - Aphonopelma seemanni

Beitragvon Captain Subtext » Mittwoch 10. Januar 2018, 20:26

Schadet ja nicht trotzdem die Daumen zu drücken: :up:


Zurück zu „Krankheiten und Verletzungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast